Heilpraktikerpraxis Massagepraxis Ziel-Praktiken

Blutegeltherapie

Startseite

Über uns

Rundgang

Kurse und Vorträge

Impressum

Kontakte

 

 

Bei der BLUTEGELTHERAPIE handelt es sich um ein jahrtausendealtes ausleitendes Heilverfahren.
Nachdem es lange Zeit fast in Vergessenheit geriet, ist es jetzt wieder Bestandteil der medizinischen Versorgung geworden. Seitdem Menschen einander heilen, spielen Blutegel eine fast immer bedeutende Rolle. Das Wort "Egel" stammt von dem griechischen Wort echis = kleine Schlange. Bei den Germanen
wurde das Wort "Blutegel" z.B. nahezu synonym mit dem Wort "Heiler" verwendet.
Die Blutegelwirkung beruht auf dem Bissreiz, den in
die Bisswunde abgegebenen Wirkstoffen (vor allem Hirudin), sowie der Nachblutung. Es findet vor allem die Entgiftung von erkranktem Gewebe statt.
Die Wirkung auf krankhafte Wasseransammlungen und
andere Stauungen ist nachgewiesen.

Der Egel saugt etwa 10 ml Blut, und weitere 50 ml werden durch die Nachblutung ausgeleitet. Die Zahl der anzusetzenden Blutegel wird individuell an das Erkrankungsbild des Patienten angepasst.
Die Saugzeit beträgt zwischen 30 Minuten und 2 Stunden. Wenn sich der Egel vollgesaugt hat, löst er sich von selbst ab.
Die Anwendung von Blutegeln ist sehr vielseitig:
Venenentzündungen und Thrombosen, Krampfadern,
Ohrenerkrankungen (Tinnitus), Schwindel, Migräne und Spannungskopfschmerz, Weichteilrheumatismus, Ischialgien, Arthrose, Blutergüsse, Wadenkrämpfe, Muskelfaserrisse und
Zerrungen.

Zusätzliche Kosten:
Pro Blutegel 7,00 €, da Sie jeweils Ihre eigenen
Blutegel erhalten.